Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

SIKJM-Jahrestagung 2021

Lesen 2030. Kinder- und Jugendliteratur im digitalen Zeitalter

Die diesjährige Jahrestagung des SIKJM findet am Freitag, 17. September 2021 im Volkshaus Zürich und dieses Jahr auch online via Livestream statt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Illustration: Nando von Arb

Wie wird sich das literarische Lesen bei Kindern und Jugendlichen bis ins Jahr 2030 verändern? Welche Auswirkungen haben die digitalen Entwicklungen auf die Kinder- und Jugendliteratur?

Laut der letzten PISA-Studie lesen Schweizer Schülerinnen und Schüler nicht nur schlechter als noch vor einigen Jahren, sie lesen in der Freizeit auch weniger Bücher. Zugleich begegnen Kinder und Jugendliche auf digitalen Geräten täglich unterschiedlichsten Text- und Erzählformen. Wie geht das zusammen? Was wissen wir über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von analogem und digitalem Lesen und Erzählen? Bleibt literarisches Lesen auch künftig eine Grundlage, um in die Welt hineinzuwachsen? Welche Voraussetzungen braucht es dafür? Und wie gehen Bibliotheken mit den digitalen Herausforderungen in der Leseförderung um? Die SIKJM-Jahrestagung stellt sich diesem brandaktuellen Thema mit Referaten aus Forschung und Praxis - und einem poetisch-dialogischen Schlusspunkt.

Programm

 

Programmflyer der SIKJM-Jahrestagung 2021

Abstracts zu den Referaten

 

Referentinnen und Referenten

  • Christine Tresch, Literale Förderung, SIKJM
  • Maria Becker, Dr. Wissenschaftliche Mitarbeiterin, SIKJM
  • Trude Hoel, Prof. Dr. Ausserordentliche Professorin für Literalität am Norwegischen Lesezentrum der Universität Stavanger
  • Manuela Kalbermatten, Dr. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Jugendbuchforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Sibylle Rudin. Vizedirektorin, Leiterin Filialbibliotheken und Leseförderung GGG Stadtbibliothek Basel
  • Claudia Bucheli, Leiterin Mediothek Oberstufenzentrum Sternmatt, Baar
  • Dita Zipfel, Autorin, Berlin
  • Finn-Ole Heinrich, Autor, Berlin

 

Die Tagung bieten wir dieses Jahr in hybrider Form an: Sie haben die Möglichkeit, online via Live-Stream teilzunehmen oder, wenn es die Covid-Situation bis dahin erlaubt, auch vor Ort, im Volkshaus Zürich.

Freitag, 17. September 2021, 9 bis 17 Uhr, Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, Zürich, www.volkshaus.ch und online via Livestream

Vor Ort können Sie sich auch über aktuelle SIKJM-Projekte und über Neuerscheinungen aus Schweizer Verlagen informieren. Ein breites Austausch- und Informationsforum können wir dieses Jahr leider nicht realisieren.

Tagungsgebühr
online oder vor Ort

CHF 100.- für Mitglieder von Kinder- und Jugendmedien Schweiz (jetzt Mitglied werden) oder AUTILLUS
CHF 150 für Nichtmitglieder
CHF 70 für Studierende
CHF 70 mit KulturLegi/IV-Ausweis

 

Sie können sich ab sofort via Formular anmelden.

Der Anmeldeschluss ist Mitte August 2021.
Nach Anmeldeschluss werden wir aufgrund der aktuellen BAG-Richtlinien entscheiden, wie viele Teilnehmende im Volkshaus vor Ort sein können. Anmeldungen für die Teilnahme vor Ort werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Bei Annullierung ab 10. September 2021 wird der volle Betrag der Tagesgebühr in Rechnung gestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.