Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Lehrgang «LeseanimatorIn SIKJM - Literale Förderung im Frühbereich»

Die AbsolventInnen des Lehrgangs LeseanimatorIn SIKJM erwerben verschiedene Kompetenzen zur literalen Förderung von Kindern im Frühbereich: Sie setzen sich mit dem Medienangebot und Fragen der Sprach- und Leseentwicklung auseinander, erarbeiten Konzepte für konkrete Einsätze und reflektieren diese mit ihren KollegInnen. Insgesamt befähigt der Lehrgang die AbsolventInnen, Mitarbeitende in Institutionen des Frühbereichs zu unterstützen, damit Kinder speziell im familienexternen Umfeld aber auch in den Familien frühe literale Erfahrungen machen können. Dazu führen sie Teamweiterbildungen und modellhafte animatorische Veranstaltungen mit Kindern von 0 bis 6 Jahren durch.

Informationen und Ausschreibung 2019

Auf der europäischen Literacy-Plattform Eli-net.eu wird der Lehrgang «LeseanimatorIn SIKJM» als «Example of good practice» präsentiert.

Bei Fragen zum Lehrgang können Sie sich gerne an Barbara Jakob wenden: barbara.jakob@sikjm.ch, 043 268 39 07

Häufige Fragen

Welche Ausbildung muss ich haben, um am Lehrgang teilnehmen zu können?

Vorerfahrungen mit kleinen Kindern sind hilfreich, eine pädagogische Ausbildung ist sinnvoll, aber nicht zwingend.

Die Bewerbungen werden sur dossier geprüft. Grundlegend für eine Aufnahme in den Lehrgang ist die Freude an der Arbeit mit VermittlerInnen, mit Kita- und Bibliothek-Teams und Eltern.

Der Lehrgang dauert inklusive Praxisjahr 2 Jahre. Gibt es eine Möglichkeit, nur einzelne Module aus dem Lehrgang zu besuchen?

Der Besuch nur des Theorieteils ist nicht vorgesehen. Die Erfahrung zeigt, dass das Praxisjahr, in welchem die Leseanimatorinnen das Gelernte in verschiedenen Institutionen umsetzen, für ihr Selbstverständnis als Leseanimatorin zentral ist.

Einzelne Aspekte früher literaler Förderung werden aber ebenfalls im SIKJM-Weiterbildungsangebot aufgegriffen oder können als externe Weiterbildung angefordert werden.

Wie sehen die Einsatzmöglichkeiten für LeseanimatorInnen aus?

Das Einsatzfeld ist weit. Leseanimatorinnen arbeiten für das Projekt Buchstart, in der Weiterbildung von BibliothekarInnen und führen Eltern-Kind-Veranstaltungen durch. Sie sind in den Ausbildungen von Kita- und Spielgruppenpersonal oder Kindergartenlehrpersonen tätig und konzipieren Kinderprogramme in Bibliotheken oder anderen Institutionen. Ein wichtiges Tätigkeitsfeld von Leseanimatorinnen ist die Elternbildung. Sie können auch auf Aspekte der Mehrsprachigkeit in der frühen literalen Förderung fokussieren.

Sie können die Leseanimatorinnen SIKJM, die sich in einem Verein zusammengeschlossen haben, über deren Website www.leseanimation.ch kontaktieren.

Mit welchen Kosten muss ich als Institution beim Einsatz einer Leseanimatorin SIKJM rechnen?

Honorare sind immer Verhandlungssache. Mit einem Honorar ab CHF 200 für eine einzelne Veranstaltung sollten Sie in jedem Fall rechnen. Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob Sie die Leseanimatorin als Weiterbildnerin für ihr Team holen oder ob Sie sie für Kinder(-Eltern)-Veranstaltungen einsetzen möchten.

Sie können die Leseanimatorinnen SIKJM, die sich in einem Verein zusammengeschlossen haben, über deren Website www.leseanimation.ch kontaktieren.