Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Tagung: Exil in der Schweiz. Lisa Tetzner, Kurt Kläber und die Literatur im Exil, 6. bis 8. Mai, Zürich

Exil in der Schweiz. Lisa Tetzner, Kurt Kläber und die Literatur im Exil

Im Jahr 1933 exilierten Lisa Tetzner und Kurt Kläber in die Schweiz, wo sie sich unter prekären Bedingungen eine neue Existenz aufbauten und mit der «Roten Zora» (1941), den «Schwarzen Brüdern» (1940/41) und der Reihe «Die Kinder aus Nr. 67» (1933-1949) Welterfolge schufen. Die zweite Tagung Exil in der Schweiz. Lisa Tetzner, Kurt Kläber und die Literatur im Exil der Lisa Tetzner und Kurt Kläber-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem SIKJM widmet sich vom 6. bis 8. Mai 2022 dem Leben, dem Wirken und der Rezeption des Schriftstellerpaars wie auch weiterer Autor:innen und Herausgeber:innen im Schweizer Exil 1933-1945. Die rigide Flüchtlings- und Literaturpolitik kommt dabei ebenso zur Sprache wie die Kinder- und Jugendliteratur in ihren internationalen, allgemeinliterarischen und interdisziplinären Kontexten, etwa der Ikonographie des Exils in Buchillustrationen oder der literaturdidaktischen Aspekte der Exilliteratur.

Exil in der Schweiz - Lisa Tetzner, Kurt Kläber und die Literatur im Exil, 6. bis 8. Mai 2022, Universität Zürich Hauptgebäude, KO2-F-152, Karl Schmid-Strasse 4, Zürich

Organisation: Maria Becker und Deborah Keller, Forschung SIKJM

Unkostenbeitrag: €/CHF 40.-, Studierende €/CHF 20.- (Kopie eines gültigen Ausweises beilegen)

Anmeldungen bis zum 21. April 2022 an: info@sikjm.ch

(Bitte Kontaktdaten wie Namen, Adresse und Telefonnummer angeben.)