Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Ich sehe was, was du nicht siehst...im Winter

Autor/in:
Joan Steiner 
Übersetzung:
Aus dem Amerikanischen von Nina Schindler 
Verlag:
Esslinger 
Publiziert:
2006 
ISBN:
3-480-22217-X 
Seiten:
32 S. 
Schlagwörter:
Winter | Wimmelbuch | Installation 

Rezension

Auch der dritte Band “Ich sehe was, was du nicht siehst” der US-amerikanischen Installationskünstlerin Joan Steiner ist ein Augenschmaus. Ein Wimmelbuch der besonderen Art. Auf jeweils einer Doppelseite entwickelt sie ihre winterlichen Bühnenbilder. Auf den ersten Blick erscheinen diese als kitschige Landschaften und Interieurs. Im Nu aber verliert sich das Auge in den Details, sieht in einer Winterlandschaft, dass ein Fachwerkhaus nicht aus Lebkuchen gefertigt ist, sondern ein Dach aus einem Schreibblock hat und Radiergummis als Kamine, entdeckt, dass die verschneiten Bäume aus Blumenkohl sind und der Schlitten, den ein fantastisches Tier mit einem Erdnusskörper über einen Hüttenkäse-Weg zieht, aus einem Babyschuh gefertigt ist. Die Bergspitzen derselben Szenerie sind aus einem Büstenhalter, aus weissen Handschuhen, Socken, Schuhen und sogar aus Zwiebeln geformt. Ob wir auf eine Szene aus der Nussknackersuite schauen, auf eine Spielzeugeisenbahn, in einen Krämerladen hinein oder in Grossmutters Küche: Jedes Panorama entpuppt sich beim genauer Betrachtung als dreidimensionale Collage aus allen denkbaren Alltagsgegenständen.
Joan Steiner hat ein Auge für die andere Seite der Gegenstände. Warum aus einer WC-Papierrolle keinen Güterwaggon herstellen, und ist eine Schuhsohle nicht auch als Verkehrsinsel brauchbar? “Ich sehe was, was du nicht siehst” ist Spielbuch, Wimmelbuch, Bastelanleitung in einem und wer ihn in die Hand nimmt, ist vor keinem Schwindel sicher.
Christine Tresch

10 Einträge << 1 - 10 >>

Sortiert nach: