Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Siehst du Gespenster?

Autor/in:
Antje Damm 
Übersetzung:
 
Verlag:
Orell Füssli 
Publiziert:
2001 
ISBN:
3-7152-0448-6 
Seiten:
unpag. 
Schlagwörter:
Elternrolle | Angst | Mütter und Töchter 

Rezension

Angst vor irgendwelchen Dingen haben alle Kinder - und manchmal auch die Erwachsenen. In diesem Bilderbuch geht Antje Damm verspielt mit solchen Ängsten, hinter denen sich oft Bedürfnisse verbergen, um.
Das kleine Mädchen sieht nämlich überall irgend ein Gespenst - auf dem Schrank, in der Waschmaschine, unter der Badematte... Es ruft sofort seine Mama herbei. Geduldig versucht die immer wieder klarzustellen, dass sie nichts Verdächtiges sieht und dass es gar keine Gespenster gibt. Ob allerdings wirklich ein Gespenst den Kuchen angeknabbert hat, bleibt offen, denn Gespenster sind eben - meistens - unsichtbar. Aber dass Gespenster manchmal praktisch sind, um Fantasien auszuleben und die Mutter auf Trab zu halten, das kommt im Bilderbuch gut heraus.
Jede Doppelseite ist eine gelungene Einheit von handschriftlichem Text und Bildcollagen. Die vielen Details sprechen eine eigene Sprache und erlauben manche Interpretationen. Das Buch zeigt ein humorvolles Mutter-Tochter-Verhältnis mit viel Verständnis und Witz auf beiden Seiten.
HELENE SCHÄR

Ein Buchtipp aus "weiterfliegen. Empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher", einem 2008 abgeschlossenen Projekt der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich und des SIKJM. Die rezensierten Bücher zeichnen ein differenziertes Geschlechterbild und zeigen Mädchen und Buben frei von Rollenklischees.

14 Einträge 11 - 14 >>

Sortiert nach: