Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Unerschrocken – Fünfzehn Porträts aussergewöhnlicher Frauen

Autor/in:
Pénélope Bagieu 
Übersetzung:
Aus dem Französischen von Heike Drescher und Claudia Sandberg.  
Verlag:
Reprodukt 
Publiziert:
2017 
ISBN:
978-3-95640-129-9- 
Seiten:
176 
Schlagwörter:
Frauen in anderen Kulturen | Lebensgeschichte | Frauen in der Geschichte 

Rezension

Wer kennt schon Clémentine Delait, die Dame mit Bart, die im frühen 20. Jahrhundert dank ihrer Kneipe zur Ikone wurde und später an Königshöfen ein und aus ging? Oder Nzinga, die Königin von Ndongo und Matamba im heutigen Angola? Die Entdeckerin Delia Akeley, die Transsexuelle Christine Jorgensen oder die altgriechische Gynäkologin Aknodike? In «Unerschrocken» präsentiert die junge französische Comic-Autorin Pénélope Bagieu «fünfzehn Porträts ausser­gewöhnlicher Frauen», und dass sie – mit Ausnahme der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson und der Sängerin und Tänzerin Joséphine Baker – auf weibliche Selbstermächtigungs-Klassikerinnen verzichtet, macht dieses Buch umso erstaunlicher und lesenswerter.
Die porträtierten Frauen stammen aus unterschiedlichen Epochen, Ländern, Kulturen und Gesellschaftsschichten, und sie waren in sehr unterschiedlichen Gebieten tätig – gemein ist ihnen, dass sie in einer noch nicht vom Feminismus in Frage gestellten Männerwelt dem Druck von Familie, Gesellschaft, Kultur und Politik widerstanden, ihr Leben in die eigene Hand nahmen und selbstbewusst, frech und unbeirrbar ihren Weg gingen.
Bagieu erzählt diese Lebensgeschichten auf jeweils ein paar Seiten ohne jegliche didaktische und enzyklopädische Trockenheit, sondern mit zeichnerischem Schmiss, mitreissender Erzählfreude, viel Humor und einer gesunden Portion Sarkasmus – und immer mit respektvollem Staunen vor den ungewöhnlichen Lebensleistungen dieser Frauen. «Unerschrocken» ist eine nicht minder unterhaltsame als lehrreiche Sammlung eigenwilliger, wenn nicht vorbildhafter weiblicher Lebensgeschichten. Der zweite Band mit fünfzehn weiteren Porträts folgt schon im Mai.

Christian Gasser
Buch&Maus 1/18, S. 37

15 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: