Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Siri und die Eismeerpiraten

Autor/in:
Frida Nilsson 
Übersetzung:
Aus dem Schwedischen von Friederike Buchinger. Mit Bildern von Torben Kuhlmann. 
Verlag:
Gerstenberg 
Publiziert:
2017 
ISBN:
978-3-8369-5920-9- 
Seiten:
376 
Schlagwörter:
Mädchen, mutige | Schwestern | Suche | Reise 

Rezension

Die Erzählungen, die sich um den Piraten Weisshaupt ranken, sind so grausig, dass die Grenzen zwischen Märchen und Realität verschwimmen. Auch Siri und ihrer jüngeren Schwester Miki sind seine Gräueltaten nur zu vertraut. Doch was als schaurig-schöne Gruselgeschichte unter Schwestern ihren Anfang nimmt, wird zu einer unerbittlichen Odyssee im Eis, als Miki von den Piraten entführt wird. Weil sich alle scheuen, ihr zu helfen, bricht Siri allein in die Inselwelt des Eismeers auf, um Miki zu befreien. Dabei trifft das kaum zehnjährige Mädchen auf viele selbstsüchtige und wenig hilfsbereite Men­schen: auf den feigen Kapitän Sturmbart, seinen warmherzigen Koch, den bärenstarken Frederik, eine gierige Wolfsjägerin und viele mehr. Auch tonnenschwere Meerjungfrauen sind unter Siris Begegnungen, die jeweils nicht von Dauer sind und das Mädchen doch prägen und auf seinem Weg weiterbringen. An den Erfolg von Siris Mission glaubt kaum jemand, und doch geht sie unerschrocken weiter, Weisshaupt entgegen.
Frida Nilsson, die wir von den meist sonnigen Episoden der lebenslustigen Hedvig kennen, führt ihre LeserInnen hier in ein eisiges Abenteuer, das Salz, Kälte und Nässe über fast 400 Seiten spürbar macht. Wärme kommt allein aus Siris Herzen und ihrer Hoffnung, dass sich alles zum Guten wenden wird. Die fantasie­vollen Namen der Figuren und Schau­plätze erinnern dabei an die fantastischen Geschichten Astrid Lindgrens. Ein eindrucksvolles modernes Märchen mit einer starken und mutigen Heldin, die kleinen Leserinnen und Lesern in ihrer Vorstellung von Zivilcourage, Ehre und Moral ein Vorbild sein kann.

Maren Bonacker
Buch&Maus 3/17, S. 30

Keine Einträge gefunden.