Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Anton hat Zeit – aber keine Ahnung, warum!

Autor/in:
Meike Haberstock 
Übersetzung:
 
Verlag:
Oetinger 
Publiziert:
2015 
ISBN:
978-3-7891-3729-7 
Seiten:
112 
Schlagwörter:
Eltern und Kinder | Zeit | Kinderfragen 

Rezension

Der sechsjährige Anton hat alle Zeit der Welt und könnte damit überaus glücklich sein. Aber leider hat er eine Mama, die nie Zeit zu haben scheint, und die ausge­sprochen ungnädig darauf reagiert, wenn Anton den Tag in seinem eigenen Tempo startet. Schnell findet er heraus, dass sich Mamas schlechte Laune am Morgen in verschiedenen Alarmstufen steigert. Wenn Anton an einem Blautag, an dem er nur blaue Kleidungsstücke anziehen möchte, sich höchst kreativ eine blaue Wasserfarbsocke auf den Fuss malt, weil er seinen zweiten Strumpf nicht findet, dann kann das dazu führen, dass Mama in einem fort schimpft, während sie aus dem oberen Stockwerk die vielen Treppen zur Haustür runterflitzen müssen.
Für Anton ist das nicht schön – er hat dann so ein Gefühl im Bauch, als würde sich ein Kugelfisch darin aufblasen. Aber er merkt sich jede Beobachtung genau und beschliesst, seinen Opa um Rat zu fragen. Haben Erwachsene weniger Zeit, wenn Kinder sich mehr Zeit nehmen? Kinder stehlen den Erwachsenen ihre Zeit doch nicht etwa!? Warum hat Opa, obwohl er erwachsen ist, so viel mehr Zeit als Mama? Und ist es vielleicht besser, die Uhr nicht lesen zu können, weil man die Zeit dann viel besser vergessen kann?
Meike Haberstock beschreibt Antons Alltag und seine Fragen aus präzise beobachteter Kindersicht, so dass man als (vor)lesende Erwachsene schon einmal rote Ohren bekommen kann und sich sofort vornimmt, mehr auf das Zeitbedürfnis der Kinder zu achten. Ein herrlich humorvolles, von der Autorin toll illustriertes Kinderbuch für die ganze Familie!

Maren Bonacker
Buch&Maus 1/15, S. 30

84 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: