Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Der Sandengel

Autor/in:
Lizzy Hollatko 
Übersetzung:
 
Verlag:
Jungbrunnen 
Publiziert:
2014 
ISBN:
3-7026-5860-1 
Seiten:
136 
Schlagwörter:
Schwestern | Südafrika | Apartheit 

Rezension

Viele Romane für Jugendliche haben sich schon der Aufarbeitung der Apartheid gewidmet. Nur selten ist eine so ergreifende Geschichte entstanden, die dem Genre wirklich gerecht wird. Lizzy Hollatko wurde 1971 selbst in Südafrika geboren und verbrachte dort und in Österreich ihre Kindheit. Heute lebt und arbei­tet sie in Wien. Die Erfahrung aus verschiedenen Kulturräumen führt dazu, dass sie sehr einfühlsam und ohne gän­gige Schwarz-Weiss-Schablonen schrei­­ben kann. Ihre Figuren sind in erster Linie Menschen jeden Alters und werden unabhängig von ihrer Hautfarbe charakterisiert.
Südafrika, Anfang der 1980er-Jahre: Das Land ist geprägt von der gesetzlichen Rassentrennung. Die weissen Schwestern Rut, Liv, Fee und Emma leben mit ihrer Mutter am Rand einer südafrikanischen Grossstadt. Die Kinder müssen täglich erfahren, wie sich die Trennlinie zwischen den Rassen durch ihr Leben zieht. Räumlich ist es die Böschung der Bahn­geleise und der Zug, der den Schwarzen «vorbehalten» ist und vor den Augen der Kinder vorbeifährt. Wie im Jugendroman der Südafrikanerin Linzi Glass «Die Farben der Freundschaft» solidarisiert sich die weisse Mutter, die hier eine Malerin ist, mit der schwarzen Bevölkerung und versucht so, Gräben zu überwinden. Die Einstellung der Mutter prägt auch die Kinder und Rut sehnt sich nach der Auflösung der unsichtbaren Grenzen, denn sie be­wun­dert den schwarzen Jungen Jacob und wird sich ihrer eigenen Hautfarbe bewusst: «Zum ersten Mal wünschte ich mir schwarz oder wenigstens eine Coloured zu sein.» Ihre Schwester Liv ersehnt, was alle Kinder denken, träumen und suchen: Einen Ort ohne Trennung, Verbotsschilder und Hintereingänge! Ein Buch, das sich für den Einsatz in der Schule aufdrängt.
Roger Meyer

Buch&Maus 2/14, S. 31.

2512 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: