Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Eine mondlose Nacht

Autor/in:
Shira Geffen | Etgar Keret | David Polonsky (Illustration) 
Übersetzung:
Aus dem Hebräischen von Barbara Linner. 
Verlag:
Fischer KJB 
Publiziert:
2014 
ISBN:
978-3-596-85639-8 
Seiten:
48 
Schlagwörter:
Gute-Nacht-Geschichten | Nacht 

Rezension

Einschlafbücher gibt’s wie Sand am Meer, die meisten davon erzählen entlang be­kannter Rituale, selten ist das originell. Auch die Geschichte der amerikanischen Kinderbuchautorin Mary Logue ist eher Hausmannskost: Ein kleines Mädchen, das nicht müde werden will, eine Reihe von Schlafgewohnheiten aus dem Tier­reich und ein Schlummer-Happyend. Doch welch umwerfenden Augenschmaus zau­bert Pamela Zagarenski auf opulenten Doppelseiten aus dieser Vorla­ge! Nos­tal­gisch wie ein aufwändiges Papiertheater leuchten Muster, Orna­mente und Farben und vielschichtig bearbeitete Flächen. Sie bieten die Kulisse für ein märchenhaftes Traumreich mit östlichem Zirkuseinschlag. So zart der Bildaufbau, so zart ist auch dieses Königspaar, das seinen Nachwuchs mit liebe­vol­ler Diplomatie ins Bett bugsiert. Aber erst mal geht’s auf grosse Reise, von Hund und Katz zu den gigantischen Walfischen, von dort zu den Schnecken und Bären bis zum Dschun­geltiger. Jedes dieser Tiere steuert Tricks bei, die das Kind am Ende ausprobiert: zusammen­kuscheln, einrollen, im Kopf weite Kreise ziehen und Kraft anschlafen... Grosse Bilderbuchkunst!
Auch David Polonskys surreale, ganz in blaues Nachtlicht getränkte Comic-Illustrationen in «Eine mondlose Nacht» sind traumschön in ihrem magischen Licht- und Schattenspiel. Die israelische Lyrike­rin Shira Geffen reimt dazu die Geschichte der kleinen Zohar, die im Dunkeln nicht einschlafen kann und sich auf die Suche nach dem verlorenen Mond macht. In einer Waldhütte findet sie ihn: barfuss auf dem Tisch tanzend.

Marion Klötzer
Buch&Maus 1/14, S.26

53 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: