Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Ynth

Autor/in:
 
Übersetzung:
iPhone/iPad 
Verlag:
krabl.com 
Publiziert:
2010 
ISBN:
 
Seiten:
 
Schlagwörter:
Geräusche | Computerspiele | Käfer 

Rezension

Das Prinzip dieses Geschicklichkeitsspiels für iPhone oder iPad ist schnell erklärt: Durch das Kippen von Holzkisten hilft die Spielerin dem in der Kiste sit­zenden Käferchen Kribl, sich den Weg durch einen Sumpf zu bahnen. Aber Ach­tung! Es gilt, Kribl vor fallenden Giftfrüch­ten zu schüt­zen und darauf zu achten, dass er seine Beinchen nicht direkt auf den Sumpf setzt und versinkt. Der Käfer findet zwar in der Kiste Schutz vor beidem, aber da alle Kisten Verwinklungen und Öffnun­gen haben, muss ihre Rotation präzise aus­geführt werden, so dass Kribl nicht hin­ausfällt und die Früchte nicht hineingeraten. Dies verlangt einiges an Geschick, Timing und stra­tegischem Denken von SpielerInnen ab etwa neun Jahren.
«Ynth» – von der in Zürich ansäs­sigen Spielfirma krabl.com gestaltet – überzeugt durch seinen konse­quent minimalis­ti­schen Stil. Visuell ist die handgezeichnete Spielumgebung einfach gehalten, wirkt durch die grün-bräunliche Farbgebung aber nicht überzeichnet kind­lich. Ebenso schlicht fällt die akustische Gestaltung aus, die auf spannungsge­ladene Hintergrundmusik verzichtet: Das Knacken und Blubbern von im Sumpf versinkenden Gift­früchtchen, das Trippeln des Käfers und das Ächzen der fallenden Holzkiste bilden den durchaus ästhe­tischen, rhythmischen Klangteppich in diesem Spielerlebnis. So haftet gerade der Stille des Kä­fers etwas Herzerwärmendes an.
Auch wenn das Spiel keine elaborierte Geschichte aufweist, erscheint gerade der «einfache» Auftrag, dem kleinen stum­men Käfer zu helfen, als eine von vielen Rückschlägen geprägte Heldentat.
Mela Kocher
Buch&Maus Heft 3/2011, S. 33

17 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: