Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Es waren einmal zwei wirklich dumme Gänse in einem brennenden Haus!

Autor/in:
Martin Baltscheit 
Übersetzung:
 
Verlag:
Tulipan 
Publiziert:
2010 
ISBN:
3-939944-45-9 
Seiten:
40 S. 
Schlagwörter:
Humor | Vorurteile 

Rezension

“Es waren einmal zwei wirklich dumme Gän­­se”: Titel und Eingangssatz von Martin Baltscheits auch druckgrafisch höchst ori­ginellem Bil­der­buch sind Programm. Herrlich, wie hier gelästert wird! Nicht nur, dass der Autor die Heldinnen – “herrje, die­se blöden Gän­se” – in ihrem brennenden Haus über mög­liche Retter ausgiebig Vorurteile verbrei­ten lässt. Er selbst ist, entge­gen sei­ner Funktion als Warner vor ähn­­­­li­cher Tor­­­heit, ein Prototyp der Bor­niert­­heit, wenn er drauflos pau­­­scha­­lisiert: “Die Gän­se taten, was Gänse immer tun. Sie schna­t­ter­ten unsinniges Zeug, das weiss jeder.”
Beim Versuch, die eigenen Eier zu bra­ten, stecken sie ihr Haus in Brand. Und als die zu Unrecht als inkompetent, faul oder egoistisch abgestempelten Tiere der Um­ge­bung beim Anblick des Qualms zu Hilfe eilen, liegt das Haus bereits in Schutt und Asche. Nicht das Spiel mit dem Feuer, das Heinrich Hoffmanns Paulinchen aus dem “Struwwelpeter” das Leben kostet, wird ih­nen zum Verhängnis, sondern ihre Über­heblichkeit. Ihr Feuertod erntet denn auch kein Mitleid: “Adios mucha­chos. Zwei Freunde kehren nicht wieder. C’est la vie.” Doch der Elefant, das “alte Tram­pel­tier”, die Kuh (“lätschig, wie Kühe sind”), der “hinterhältige Strick” von Schlan­ge oder der Hund, “die alte Penn­tüte”, sind kei­nen Deut besser: “Ty­pisch Gänse!”
Das Beharren auf Vorurteilen ist in Baltscheits schräger Story nicht nur Indiz für Blöd­heit. Zu genüsslich werden Spott und Verleumdung in Wort und Bild ausge­walzt, zu farbig ist die auf dem Fundament dieser Vorurteile insze­nierte Welt aus schablo­nenhaften Figu­ren. “Kinder! Seid nicht so dumm wie die Gän­se!”, warnt der Feu­er­wehrmann; zu­vor aber kämpfen sich die Gänse aus dem feu­er­festen Keller ans Tageslicht. Und se­hen sich prompt in ih­rem Urteil bestätigt. Was uns hu­morvoll vor Au­gen führt, wie feuerfest un­sere Vorurteile sein können.
Manuela Kalbermatten

15 Einträge << 6 - 15 >>

Sortiert nach: