Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Die erste Liebe nach 19 vergeblichen Versuchen

Autor/in:
John Green 
Übersetzung:
Aus dem Amerikanischen von Sophie Zeitz. 
Verlag:
Hanser 
Publiziert:
2008 
ISBN:
978-3-446-23091-0 
Seiten:
288 S. 
Schlagwörter:
Erwachsenwerden | Freundschaft | Liebe | Selbstfindung 

Rezension

„Am Morgen nachdem das anerkannte Wunderkind Colin Singleton seinenHighschool-Abschluss gemacht hatte und ihn zum neunzehnten Mal in seinem Leben ein Mädchen namens Katherine sitzen liess, legte er sich in die Badewanne.“ Der amerikanische Autor John Green beginnt seinen Roman an dem Punkt, der für Colin das Ende zu bedeuten scheint. Zwra kommt er irgendwann wieder aus der Badewanne raus und zieht, dank der Hartnäckigkeit seines Freundes Hassan, sogar auf Abenteuerfahrt. In Gutshot, Tennessee, werden die beiden von der Fabrikantin Hollis Wells und ihrer Tochter Lindsey Lee herzlich aufgenommen und auch gleich mit einem Oral-History-Auftrag betraut; sie sollen über die Sommerferien alle aktiven und ehemaligen Fabrikarbeiter interviewen. Während die Vergangenheit von Gutshot dokumentiert wird, versucht Colin, sein eigenes Leben überschaubar und berechenbar zu machen, mit Hilfe der Mathematik. Er arbeitet an einer Formel, die voraussagen soll, wer von zwei Verliebten die Beziehung beenden wird und wann. Schlimmer, als verlassen zu werden, ist für ihn aber die Angst davor, aus dem Wunderkinddasein herauszuwachsen, ohne ein Genie geworden zu sein. Die ganzen Bücher, die er gelesen hat, die ganzen Fakten, die er auswendig kann, helfen ihm nicht weiter, was John Green mit viel Humor und noch mehr Fussnoten deutlich macht. Doch in Gutshot, dem Kaff am Ende der Welt, überschlagen sich die Ereignisse. Und Colin lernt das, was ihm immer gefehlt hat: Erzählen – sich selbst immer neu erfinden, die eigene Geschichte immer wieder umschreiben.
Christine Lötscher

Ein Buchtipp aus "weiterfliegen. Empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher", einem 2008 abgeschlossenen Projekt der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich und des SIKJM. Die rezensierten Bücher zeichnen ein differenziertes Geschlechterbild und zeigen Mädchen und Buben frei von Rollenklischees.

182 Einträge << 1 - 10

Sortiert nach: