Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Die Verratenen

/var/www/global/riocms/v1/htdocs/img/tbooks/book_1810.jpg
Autor/in:
Ursula Poznanski 
Übersetzung:
 
Verlag:
Loewe 
Publiziert:
2012 
ISBN:
978-3-7855-7546-8 
Seiten:
461 S. 
Schlagwörter:
Verschwörungstheorien | Dystopie | Intrige | Future Fiction 

Rezension

Am Ende des 21. Jahrhunderts liegt die Welt in Trümmern. Nach einer Klimakata­strophe rüstet sich die Menschheit in Mit­tel­europa für einen Neubeginn. Im Schutz riesiger Kuppeln haben die Sphären­be­woh­ner eine fortschrittliche Zivilisation gegründet und züchten mit Hightech und akademischem Training per­fekte Men­schen heran.
Ausserhalb dieser schönen neuen Welt aber leben die ge­fürchteten «Prims», die sich zu rivali­sie­ren­den Clans und Stäm­men zusammen­raufen und im frostigen Ödland ums Überleben kämpfen. Obwohl der Sphärenbund diese Aussenbewohner respektiert und mit Hilfsgütern versorgt, kommt es immer wieder zu gewaltsamen Übergriffen. Ria, die 18-jährige Ich-Erzählerin, wächst als Vitro wohl behü­tet in einer der Sphären auf. In der Borwin-Akademie geniesst sie eine hervorragende Aus­bildung und darf dereinst mit einer Position in der Füh­rungs­elite rechnen. Aber alles ändert sich schlagartig, als sie Zeugin eines vertrau­lichen Gesprächs wird, in dem man sie und fünf weitere Studenten der Verschwörung bezichtigt und ihren Tod beschliesst.
In der Jugendliteratur sind düstere Zukunftsgeschichten derzeit im Schwange. Auch «Die Verratenen» ist der Auftakt einer dystopischen Trilogie und arbeitet mit genretypischen Erzählmitteln, gesellschaftskritischen Verfremdungen und be­währten Rätselmotiven. Ursula Poznanski lässt es zwar ruhig angehen und gibt der Erzählerin viel Raum für Reflexion. Aber nach und nach entfaltet die Geschichte um Macht und Intrige dennoch ihren eigenen Sog. Wer vom ersten Band schon Antwor­ten erwartet, muss sich jedoch ge­dulden. Was es mit «Jordans Chronik» auf sich hat und wer Ria auf der Flucht Kurzmitteilungen schickt, bleibt vorerst geheim.
Daniel Ammann
Buch&Maus 4/2012, S. 29

2546 Einträge 11 - 20

Sortiert nach: