Bei Darstellungsproblemen hier klicken

Am 23. Mai 2018 liest die ganze Schweiz vor

Am ersten Schweizer Vorlesetag, am 23. Mai 2018, lesen über 4000 kleine und grosse Vorleserinnen und Vorleser Geschichten vor. Mit dabei sind auch zahlreiche Promis und Politikerinnen und Politiker. In Schulen, Spielgruppen und Kindergärten, aber auch in Privathaushalten und an vielen öffentlichen Veranstaltungsorten finden Vorleseaktionen statt. Einen Überblick über die rund vierhundert öffentlichen Vorlese-Events finden Sie auf der Vorlesetag-Website: www.schweizervorlesetag.ch. Der nationale Aktionstag ist vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM initiiert in Kooperation mit Famigros und 20 Minuten und zahlreichen weiteren Partnern und Organisatoren.


Schweizer Promis lesen vor und setzen ein Zeichen für die Leseförderung
Zahlreiche bekannte Schweizer Persönlichkeiten unterstützen den ersten Schweizer Vorlesetag als Botschafterinnen und Botschafter. Viele von ihnen lesen am 23. Mai 2018 selbst in einer Schule, einem Kindergarten oder an einer öffentlichen Veranstaltung Geschichten vor. Als Vorbilder setzen sie damit ein wichtiges Zeichen für die Leseförderung.

4000 Vorlesende zeigen: Vorlesen ist für die Entwicklung der Kinder wichtig!
Insgesamt lesen am ersten Schweizer Vorlesetag über 4000 kleine und grosse Vorleserinnen und Vorleser Geschichten vor und zeigen damit, wie wichtig und schön Vorlesen ist. Denn regelmässiges Vorlesen schafft nicht nur Nähe, sondern unterstützt Kinder auch in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben.

Neben zahlreichen Vorleseaktionen in Spielgruppen, Kindergärten, Kitas, Schulen und Privathaushalten finden am Schweizer Vorlesetag auch viele öffentliche Veranstaltungen statt: In einem echten Schloss aufregenden Schlossgeschichten lauschen, den kleinen Drachen Kokosnuss persönlich kennenlernen oder von einem richtigen Polizisten eine spannende Polizeigeschichte erzählt bekommen und danach einen kniffligen Fall lösen - all dies und viel mehr ist am ersten Schweizer Vorlesetag am 23. Mai 2018 möglich. Am ersten Schweizer Vorlesetag finden überall in der Schweiz Vorlese-Events für die ganze Familie statt. Ab sofort ist auf www.schweizervorlesetag.ch eine Karte mit allen öffentlichen Veranstaltungen aufgeschaltet.

Information für Medien
Viele Organisatoren von schulischen und öffentlichen Vorleseaktionen freuen sich über einen Besuch von Journalistinnen und Journalisten. Möchten Sie über einen öffentlichen Vorlese-Event berichten, setzen Sie sich bitte direkt mit den Veranstaltern in Verbindung. Sollte die Kontaktperson nicht angegeben sein, melden Sie sich bitte bei uns. Möchten Sie eine nicht-öffentliche Vorleseaktion in einer Schule, einem Kindergarten, einer Spielgruppe etc. besuchen, vermitteln wir Ihnen gerne einen Kontakt in der von Ihnen gewünschten Region.

Vorleseaktionen, an denen Vorlesetag-Botschafterinnen und -Botschafter teilnehmen, können ebenfalls von Medien besucht werden.

Wollen Sie Vorleseaktionen mit Vorlesetag-BotschafterInnen besuchen, die in Schulen oder Kindergärten stattfinden, melden Sie sich bitte bei uns im Voraus. Gerne stellen wir den Kontakt her. Diese BotschafterInnen lesen in Schulen/Kindergärten: Gilbert Gress, Fussball TV-Experte; Gölä, Musiker, Kinderbuchautor und Büetzer; Franz Hohler, Schriftsteller; Arthur Honegger, Journalist und Autor; Iouri Podladtchikov, Snowboardprofi und Künstler; Dr. Silvia Steiner, Präsidentin der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK und Regierungsrätin Kanton Zürich; Beni Thurnheer, Sport-Kommentator und Showmaster.

Folgende Vorlesetag-BotschafterInnen, die an öffentlichen Veranstaltungen lesen, können in Absprache mit den Veranstaltern besucht werden:

  • Dominic Deville, Moderator «Deville Late Night», Autor, Kindergärtner, liest in der Bibliothek Hardau (Zürich)
  • Bänz Friedli, Autor und Kabarettist, liest im Kosmos (Zürich) und im Kulturhaus Bider&Tanner (Basel)
  • Beni Huggel, Fussball TV-Experte und Unternehmer, liest in der GGG Stadtbibliothek (Basel) an einer Veranstaltung mit vielen weiteren Persönlichkeiten (Schauspieler, Musiker, Moderatoren)
  • Dr. Christian Keller, Vorsitzender der Geschäftsleitung, IBM Schweiz, liest am Marie Meierhofer Institut für das Kind (Zürich)
  • Simone Niggli, 23-fache OL-Weltmeisterin, liest zusammen mit ihrer Tochter Malin in der Gemeindebibliothek Münsingen
  • Reto Stalder, Schauspieler, liest an der PH Zürich (Zürich)

Ein paar Vorlese-Highlights
In der ganzen Schweiz gibt es viele tolle Vorleseaktionen. Ein paar wenige Deutschschweizer Vorlese-Events möchten wir für Sie hervorheben: In Winterthur liest der gesamte Stadtrat an verschiedenen Vorlese-Events, organisiert durch die Winterthurer Bibliotheken, vor. Luzern hat ein eigenes Programm mit mehreren Veranstaltungen, die im Rahmen des Schweizer Vorlesetags durchgeführt werden. In Horgen gibt es unter dem Titel «Horgner Lesemarathon» koordinierte Vorleseaktionen am Vorlesetag sowohl in Schulen und Kindergärten als auch mit vielen öffentlichen Vorlese-Events. Auch in Oerlikon, Thun und Degersheim sind zahlreiche koordinierte Vorleseaktionen geplant. In der Kantonsbibliothek Obwalden lesen Obwaldner Erzähler und Erzählerinnen vor und in der Bibliothek Schlieren lesen Kinder für Kinder in 12 Sprachen.

Kontaktpersonen für Medien
Daniel Fehr
Projektleiter Vorlesetag
043 268 39 08 (Mi und Do)
daniel.fehr@sikjm.ch

Silvan Heuberger
Kommunikation SIKJM
043 268 23 17 (Mo bis Do)
silvan.heuberger@sikjm.ch

Der Schweizer Vorlesetag ist ein nationaler Aktionstag, der zeigt, wie wichtig und schön Vorlesen ist. Denn regelmässiges Vorlesen schafft nicht nur Nähe, sondern unterstützt Kinder auch in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben.
Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM hat den Vorlesetag in Kooperation mit Famigros und 20 Minuten initiiert. Weitere Partner unterstützen den Vorlesetag.
Auf der Website www.schweizervorlesetag.ch können Privatpersonen, schulische Institutionen und weitere Organisationen ihre eigenen Vorleseaktionen anmelden und damit gemeinsam mit den prominenten Persönlichkeiten ein Zeichen für das Vorlesen setzen.

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM
Georgengasse 6, CH-8006 Zürich, Schweiz

Tel:  +41 (0)43 268 39 00
Fax: +41 (0)43 268 39 09

www.sikjm.ch

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM verfügt über eine einzigartige Spezial-Bibliothek im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, widmet sich der Erforschung historischer und gegenwärtiger Kinder- und Jugendmedien und entwickelt und betreut Projekte zur Förderung der Literalität. Es verfügt über Zweigstellen in der Romandie und im Tessin und ist Assoziiertes Institut der Universität Zürich. Das SIKJM wird vom Bundesamt für Kultur, vom Staatssekretariat für Bildung und Forschung sowie von Kanton und Stadt Zürich mitunterstützt. Die Johanna Spyri-Stiftung ist Trägerin des SIKJM. Ihm angegliedert ist das Johanna Spyri-Archiv.

Falls Sie keine Informationen auf diesem Weg erhalten möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen