Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

«In allen Farben»: Schweizer Erzählnacht 2018

Am 9. November 2018 wurde grünes Licht gegeben, ins Schwarze getroffen, wurden rote Fäden gesponnen, alle durften die Welt durch die rosarote Brille sehen und niemand hat Blau gemacht. Denn das Motto der diesjährigen Erzählnacht lautete: «In allen Farben - Multicolore - Di tutti i colori - Da tut las colurs.» Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen, Jugendtreffs, Gemeinschaftszentren und andere Institutionen waren herzlich zum Mitmachen eingeladen. Die Schweizer Erzählnacht ist ein Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit Bibliomedia Schweiz und UNICEF Schweiz.

In der ganzen Schweiz durften Kinder und Jugendliche im ganzen Land die Farbenpracht der Bücher erleben. Rund 689 Anlässe fanden statt, davon 439 in der Deutschweiz, 109 in der Romandie und 141 im Tessin. Tausende von Kindern hörten von grossen Künstlern und neuen Farben, lasen Geschichten von Grünschnäbeln und bunten Hunden, tauschten sich über Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Vielfalt aus, malten, pinselten und sprayten und erlebten wahrscheinlich ihr blaues Wunder. Das Plakat für die Erzählnacht 2018 wurde von der Illustratorin Catherine Louis aus La-Chaux-de-Fonds umgesetzt.

Die nächste Erzählnacht findet am 8. November 2019 statt.

Worauf muss man bei der ersten Durchführung einer Erzählnacht besonders achten?

Fangen Sie mit einer kleineren Erzählnacht an. Beginnen Sie nicht gleich mit dem ganzen Schulhaus, sondern starten Sie mit einer Klasse oder den Klassen einer Stufe.

In Bibliotheken kann es für die Planung hilfreich sein, wenn sich die Teilnehmenden anmelden müssen.

Das SIKJM bietet ausserdem einen Weiterbildungskurs für Veranstalter einer Erzählnacht an.

Welche Materialien stellt das SIKJM zur Verfügung?

Jeweils ab Juni stehen ausführliche Medienlisten zum Erzählnachtmotto für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereit. Hinzu kommen Ideen und Tipps zur mottogerechten Gestaltung von Anlässen. Sie können beim SIKJM Plakate und Postkarten beziehen oder im Weiterbildungskurs "Erzählnacht Praxis" Tipps und Tricks für Erzählnacht-Veranstalter in Erfahrung bringen.

Wieso sollen wir unsere Veranstaltung über das Online-Formular anmelden?

Zum können Sie bei der Anmeldung gleich auch Ihre Erzählnachtplakate-Plakate und Postkarten bestellen, zum anderen wird Ihr Anlass so ein Teil eines schweizweiten Erzählnacht-Mosaiks mit grosser Ausstrahlung. Das Anmelde- und Bestellformular ist jeweils ab August online.

Welche Erzählnacht-Formen eignen sich am ehesten?

Es gibt fast so viele Formen wie Veranstaltungen. Grundsätzlich gilt: Je mehr TeilnehmerInnen erwartet werden, desto wichtiger sind unterschiedliche Erzähl- und Vorleseangebote. So können Sie auf die Bedürfnisse des Zielpublikums und räumliche Gegebenheiten reagieren.

Die Möglichkeit, dass sich alle Teilnehmenden einer Erzählnacht in einer Cafeteria treffen können oder bei einer gemeinsamen Auftakt- oder Schlussveranstaltung zusammenkommen, verstärkt das altersübergreifende Erzählnacht-Erlebnis.

Darf die Erzählnacht auch an einem anderen Datum durchgeführt werden?

Selbstverständlich! Die zur Verfügung gestellten Werbematerialien beziehen sich aber auf das offizielle Erzählnacht-Datum.

Schweizer Erzählnacht - Archiv

Hexereien und schwarze Katzen 2015

2015

Hexereien und schwarze Katzen

Ich spiele, du spielst - spiel mit! 2014

2014

Ich spiele, du spielst - spiel mit!

Geschichten zum Schmunzeln 2013

2013

Geschichten zum Schmunzeln

Feuer und Flamme 2012
Im Geschichtenwald 2010
Als die Welt noch jung war... 2009

2009

Als die Welt noch jung war...

Geschichten vom Wasser 2008

2008

Geschichten vom Wasser

Was für ein Fest! 2007

2007

Was für ein Fest!

Freunde? Freunde! 2006

2006

Freunde? Freunde!

Erzähl mir die Welt! 2005

2005

Erzähl mir die Welt!

Mutter, Vater, ich und sie 2004

2004

Mutter, Vater, ich und sie

Wenn einer eine Reise tut... 2003

2003

Wenn einer eine Reise tut...

Previous Next