Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

PeterSilie

Autor/in:
Antje Damm 
Übersetzung:
 
Verlag:
Tulipan 
Publiziert:
2016 
ISBN:
978-3-86429-253-8 
Seiten:
144 
Schlagwörter:
Alter | Grossmutter | Generationsverhältnis | Tierschutz 

Rezension

Was macht man, wenn die geliebte Oma ins Krankenhaus muss, dort lethargisch vor sich hin vegetiert und mit leerem Blick an die Zimmerdecke starrt? Ganz klar: Man muss etwas tun, um ihr zu helfen. Und so beschliessen Nick und sein grossväterlicher Freund Paul, zwei Gänse zu stehlen, die in Nicks Oma Erinnerungen wachrufen sollen an ihre Kindheit auf dem Land und die zwei Gänse Peter und Silie, die ihr überall hin gefolgt sind.
Antje Damm ist ein herzerfrischender und kurzweiliger Roman für Kinder gelungen, der menschliche Nähe, Empathie, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit sowohl sich selbst als auch anderen gegenüber in den Mittelpunkt stellt – und so manch komischen Moment bietet: «Wenn Mama die ganzen Ameisen hier sehen könnte, würde sie postwendend einen Kammerjäger bestellen und den Wald erst mal mit Sagrotan desinfizieren.» Die Konzeption der ProtagonistInnen, allen voran Nick, überzeugt und ermöglicht die Identifikation mit ihnen und dem Geschehen, das Nick aus seiner Perspektive erzählt. Die von Damm gewählte Sprache wirkt nicht gekünstelt, sondern ist klar und verständlich und lädt dazu ein, Nicks Erlebnisse auf Augenhöhe mitzuerleben und dem – natürlich – positiven Ende entgegenzufiebern.
Nebenbei gelingt es Damm, Sachwissen zu vermitteln über Pilze und Fossilien, aber auch über wilde Tiere im Wald, die sie den eingesperrten Gänsen im Mastbetrieb gegenüberstellt und so bei ihren Lese­r­Innen das Bewusstsein für ihre Umwelt schärft.
Mit seinem aufgeweckten, männlichen Protagonisten, der sich für Familie und Freunde einsetzt und Verantwortung übernimmt, eignet sich «PeterSilie» besonders gut als spannender Lesestoff für Jungen, der Roman bietet aber selbstverständlich auch Mädchen ein tolles Lesevergnügen.

Sabine Planka
Buch&Maus 2/16, S. 30

5 Einträge << 1 - 5 >>

Sortiert nach: