Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Schriftenreihe "Beiträge zur Kinder- und Jugendmedienforschung"

Die Schriftenreihe "Beiträge zur Kinder- und Jugendmedienforschung. Herausgegeben vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM" veröffentlicht Sammelbände und Monografien, die auf wissenschaftlichen Tagungen bzw. Forschungsprojekten beruhen, an denen das SIKJM federführend oder kooperierend beteiligt war. Die Reihe erscheint im Chronos Verlag, Zürich.

Neueste Publikationen

"Wo ist sein Leben hingekommen?" Sterben und Tod in ausgewählten Bilderbüchern der Gegenwart

Von Florinne Egli.
Beiträge zur Kinder- und Jugendmedienforschung. Hg. vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM, Band 4. Zürich: Chronos Verlag 2014. 112 Seiten. 32.- Fr.

Die Studie befasst sich mit rund 30 Bilderbüchern zum Thema Sterben und Tod, die in den letzten Jahren im deutschsprachigen Raum erschienen sind. Zunächst erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Medium Bilderbuch, mit Sterben und Tod allgemein und schliesslich mit Sterben und Tod im Bilderbuch. Die Betrachtungen geben jeweils einen historischen Überblick, besprechen aber auch gegenwärtige Tendenzen. Die sich anschliessende interdisziplinäre Analyse zeigt, wie Sterben und Tod in Text und Illustration thematisiert werden, welche Mentalitäten sich dabei ausmachen lassen und welche Wirklichkeitsvorstellungen innerhalb einer Gesellschaft von Bedeutung sind.

Beiträge zur Kinder- und Jugendmedienforschung

"Wo ist sein Leben hingekommen?"

"Wo ist sein Leben hingekommen?"

Sterben und Tod in ausgewählten Bilderbüchern der Gegenwart

Von Florinne Egli.

Zürich: Chronos Verlag, 2014. 112 S. Fr. 32.-

In den letzten fünfzehn Jahren sind im deutschsprachigen Raum zahlreiche Bilderbücher zu Sterben und Tod erschienen. Diese Studie befasst sich mit 33 von ihnen. Mehr

An allen Fronten

An allen Fronten

Kriege und politische Konflikte in Kinder- und Jugendmedien

Zürich: Chronos Verlag, 2013. 407 S. Fr. 48.-

Krieg wurde in kinder- und jugendliterarischen Werken seit dem 18. Jahrhundert immer wieder behandelt, auch aus der Perspektive kindlicher und jugendlicher Akteure. Häufig sind diese Kriegsdarstellungen geprägt von der Faszination – und der Überzeugung, an einem gerechten und daher gerechtfertigten Krieg mitzuwirken.

Flyer und Bestelltalon

Kinderliterarische Mythen-Translation

Kinderliterarische Mythen-Translation

Zur Konstruktion phantastischer Welten bei Tove Jansson, C.S. Lewis und J.R.R. Tolkien.

Zürich: Chronos Verlag, 2013. 310 S. Fr. 48.-

Der Band setzt sich mit der Konzeption von Mumintal, Mittelerde und Narnia auseinander, zeigt auf, inwiefern es sich dabei um kinderliterarische Mythen-Translationen handelt, und befasst sich anhand der Schilderungen des Lebens im Mumintal mit der Subversivität vermeintlicher Idylle.

Mehr

Perspektiven der Kinder- und Jugendmedienforschung

Perspektiven der Kinder- und Jugendmedienforschung

Zürich: Chronos Verlag, 2011. 256 S. Fr. 38.-

Kinder- und Jugendmedien wandeln sich ständig. Will die Forschung mit dieser Entwicklung Schritt halten, ist sie auf den Blick über den eigenen Tellerrand angewiesen.

Mehr

Flyer und Bestelltalon

Previous Next