Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Wettbewerb «Mein Buchumschlag»

Impressionen von der Preisverleihung 2016 und den Workshops an der Zürcher Hochschule der Künste

Die Gewinnerinnen und Gewinner 2016 stehen fest!

Insgesamt 3158 Buchumschläge aus fast 250 Schulklassen aus der ganzen Deutschschweiz sind bei uns im SIKJM eingetroffen. Zum Thema «Gestalte den Umschlag für ein Buch, das es noch nicht gibt, das du aber gerne lesen würdest!» wurden wunderschöne, farbige, wilde, kreative, künstlerische Kunstwerke gestaltet.

An dieser Stelle danken wir allen ganz herzlich fürs Mitmachen!

Die Jurymitglieder vom SIKJM und den KJM Regionalorganisationen sowie die Kinderbuchautorin Katja Alves und die Illustratorin Anna Luchs haben die Kunstwerke begutachtet. Aus einer grossen Menge von sprachlich und gestalterisch hochwertigen Werken sind nun nach einer sorgfältigen Auswahl die Gewinnerinnen und Gewinner hervorgegangen.

Unsere Glückwünsche gehen an:

3./4 Schuljahr: Sara Dani, 3. Klasse, Primarschule Talacker 8610 Uster

3./4 Schuljahr: Lucien Fernando, 3. Klasse, Schule Bläsi 4057 Basel

5./6. Schuljahr: Orges Beciri, 5. Klasse, Schule Auhof 8051 Zürich

5./6. Schuljahr: Tom Strub, 5. Klasse, Kreisprimarschule Nusshof 4451 Wintersingen

7./8. Schuljahr: Jadena Schlettwein, 7. Klasse, De Wette-Schulhaus 4051 Basel

7./8. Schuljahr: Mias Erni, 8. Klasse, Scolaviva 7031 Laax

Detailierte Angaben zu den Gewinnerumschlägen finden Sie hier:

Die Gewinnerumschläge mit Juryurteilen

Weitere Aktivitäten rund um die Buchumschläge

Damit die Buchumschläge nicht einfach in der Schublade der Schüler/innen, Lehrpersonen oder Bibliothekarinnen verschwinden, schlägt das SIKJM zahlreiche Möglichkeiten zur Vertiefung des Themas vor.

Bücher und ihre Geschichten

Erste Sätze schreiben

Geschichten schreiben

Weshalb dieser Wettbewerb?

Der Wettbewerb ist eine ideale Möglichkeit, mit einer Klasse die Auswahl von Büchern zu thematisieren. Das Projekt motiviert, sich mit dem Medium Buch auseinanderzusetzen, Leseerwartungen zu reflektieren und eigene Geschichten auszuhecken. Diese müssen nicht fertig durchgedacht sein, es reicht, wenn eine spannende Idee entwickelt und im Klappentext so beschrieben ist, dass man den Wunsch hat, dieses Buch sofort zu lesen.