Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

2016: Internationale Tagung «Welt der Kinder»

Vom 4.-6. Februar 2016 tagten an der Universität Zürich Expertinnen und Experten des Kinder- und Jugendbuches zum Thema «Die Welt der Kinder - Weltdeutung in Schul- und Kinderbüchern des 19. und frühen 20. Jahrhunderts».


Aus wissensgeschichtlicher Perspektive wurde gezeigt, mit welchem Wissen und mit welchen Bildern von der Welt Kinder und Jugendliche in den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg aufgewachsen sind.

In einer Zeit, in der die meisten Menschen weder grosse Reisen noch audiovisuelle Blicke in die weite Welt machen konnten, lassen sich an Schul- und Kinderbüchern gut gesellschaftliche Wissenshorizonte zeigen. Durch die grossen Veränderungen, die Wissen und Bildung im 19. und frühen 20. Jahrhundert erleben – neben dem rasanten technologischen Wandel setzen sich Buchkultur und Schulpflicht durch – werden Schul- und Kinderbücher auch zu staatlichen Massenmedien und so zum Spiegel einer Weltsicht ihrer Zeit.

Veranstalter waren das Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK – Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedien) der Universität Zürich in Kooperation mit dem Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung Braunschweig, dem German Historical Institute Washington D.C. und dem Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM