Home Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien Logo SIKJM Schweizerisches Institut für Kinder und Jugendmedien

Albertine auf Shortlist für Hans Christian Andersen Preis 2018

Eine international zusammengesetzte Jury hat die Schweizer Illustratorin Albertine für die Shortlist zum Hans Christian Andersen Award (HCAA) 2018 nominiert. Der Preis gehört zu den wichtigsten internationalen Auszeichnungen in der Kinder- und Jugendliteratur und wird vom International Board on Books for Young People (IBBY) verliehen. Die GewinnerInnen des diesjährigen HCAA werden im Rahmen der Kinderbuchmesse in Bologna Ende März 2018 bekannt gegeben.

Eine Fachjury unter Federführung des Schweizerischen Institutes für Kinder- und Jugendmedien SIKJM hatte Albertine und den Autor Franz Hohler für den HCAA 2018 portiert. Diesen «kleinen» Nobelpreis der Kinderliteratur gewannen in der gut sechzigjährigen Geschichte bisher drei Schweizer Künstler: Alois Carigiet 1966, Jörg Müller 1994 und Jürg Schubiger 2008.

Mit Albertine figuriert eine Illustratorin auf der Shortlist, deren über ein Dutzend Bilderbücher wie Leuchttürme in der Schweizer Kinderbuchlandschaft stehen. Albertines Werk ist vielfältig, verspielt, poetisch und innovativ. Sie verzaubert in ihren Büchern alltägliche Gefühle und Wahrnehmungen zu beschwingten neuen Bildwelten.

Das SIKJM gratuliert Albertine und freut sich über die Shortlist-Nominierung.

Weitere Informationen zur Nominierung von Albertine für den Hans Christian Andersen Preis 2018

Website IBBY